6 SIMPLE TRICKS TO INCREASE YOUR PRODUCTIVITY

„Produktiver arbeiten” bedeutet, dass wir mehr Zeit für unsere Freunde, Familie und die schönen Dinge des Lebens aufbringen können. „Produktiver arbeiten“ bedeutet aber auch die richtigen Dinge zu tun, die eigenen Ziele zu erreichen und am Ende Tages mit einem guten Gefühl ins Bett zu gehen.

Mit diesen 6 einfachen Tipps, kannst Du deine Deine Produktivität steigern.

1. Vermeide zeitfressende Aktivitäten

In unserer heutigen Zeit sind die täglichen Versuchungen vielfältig und groß. Sich von Zeitfressern wie Facebook, Fernsehen oder unnötigem Smalltalk während der Arbeitszeit zu distanzieren, erfordert in erstern Linie eine Portion Selbstdisziplin. Diese meist zwecklosen Aktivitäten rauben Dir in der Regel nicht nur kostbare Zeit, sondern auch die Energie, die dir dann für nutzbringende Aufgaben fehlt. Der Sozialpsychologe Roy Baumeister erforschte und prägte diese Theorie mit dem Begriff „Ego-Erschöpfung“. Fehlt uns die nötige Energie, laufen wir Gefahr, unser Ziel aufzugeben. Vermeide deswegen die zwanghaften Kontrollen von Mitteilungen auf Facebook oder Instagram und definieren klare „Social-Media-Freie“ Zeiten, falls Du nicht gerade als Social-Media-Berater tätig bist. Reduziere Deine Besuche auf Facebook & Co. auf wenige Minuten pro Tag und nutze sie als Belohnung für erledigte Aufgaben.

2. Sage öfter „Nein“

Dieses Wort ist kraftvoll. Leider sprechen wir es viel zu selten aus und akzeptieren dann die nachteiligen Resultate. Es ist völlig okay und vor allem auch hilfreich es zu verwenden. Freunde oder Kollegen kennen Deine Fähigkeiten und neigen nicht selten dazu, Dich für ihre Ziele und Aufgaben einzuspannen? Leider führt das dazu, dass Du den Fokus von Deinen eigenen Aufgaben verlierst. Sage öfter Nein, widme Dich den Dingen, die Du magst und die Dich näher an Deine Ziele bringen.

3. Fange Dinge nie zweimal an

Du schreibst z.B eine E-Mail und speicherst sie als Entwurf, um sie später zu beenden und springst dann zur nächsten Aufgabe, weil Dir die Motivation oder die Worte fehlen? Kreative Pausen können manchmal hilfreich sein. Wenn es allerdings um produktives Arbeiten geht, führen solche Handlungen zur unnötigen Zeitverschwendung. Sobald Du einer Sache Deine Aufmerksamkeit geschenkt hast, solltest Du sie erledigen, delegieren oder verwerfen.

4. Vermeide Multitasking

Multitasking ist ein wahrer Produktivitäts-Killer. Wenn Du Deine Ziele einfacher erreichen möchtest, solltest Du darauf verzichten. Ja, selbst wenn Du eine Frau bist. Eine Studie der Standford University hat bestätigt, dass Multitasking unproduktiver ist, als sich nur einer Sache zu widmen. Die Forscher fanden heraus, dass Menschen, die zeitgleich mit unterschiedlichen Informationen versorgt werden, weniger Konzentration aufbringen können und höhere Erinnerungslücken aufweisen, als diejenigen, die sich nur einer Aufgabe widmeten. Multitasking reduziert Deine Effizienz und Leistung, da das Gehirn sich zeitgleich nur auf eine Aufgabe konzentrieren kann.

5. Erstelle To-Do-Listen

Die Menge der kleinen und großen Aufgaben, die uns täglich erwartet, trifft schnell auf frustrierende Orientierungslosigkeit, wenn wir den Überblick verlieren. Schreibe Dir jeden Morgen auf, welche Aufgaben zu erledigen sind und achte dabei darauf, dass Dein Optimismus realisitisch und im Rahmen der Machbarkeit bleibt. Eine gute To-Do-Liste stellt eine effektive Starthilfe in den Tag dar.

6. Zeige Deinen Erfolge

Es ist völlig okay stolz auf seine erreichten Ziele zu sein. Du hast eine lange To-Do-Liste abgearbeitet oder ein langersehntes Ziel erreicht? Erzähl‘ es Deinen Freunden und Liebsten. Rufe Deine Mutter an oder springe in die Luft, wenn es nötig ist. Zwischenerfolge steigern Dein Selbstbewusstsein und Deine Motivation und dienen als Treibstoff für die nächste Etappe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.